Drucken · A A A

Schwimmteiche und Badeteiche

Die natürliche Alternative zum Swimmingpool

Wer sich im eigenen Garten ein Schwimmparadies errichten möchte, hat die Qual der Wahl. Er kann sich entweder einen Swimmingpool bauen oder alternativ einen Schwimmteich anlegen. Im Gegensatz zum Pool kommt ein Schwimm- oder Badeteich ganz ohne Chemie und hohe Energiekosten aus. Sie schwimmen in reinem, sauberem Wasser und genießen den maximalen Komfort eines in den Garten geholten Naherholungsgebietes. Dabei benötigt ein Schwimmteich wesentlich weniger Pflege als ein Pool und kostet auch im Unterhalt weniger als dieser. Während ein Swimmingpool stets einen sterilen Eindruck macht, und im Winter ziemlich leblos wirkt, handelt es sich bei einem Schwimm- oder Badeteich um ein ökologisch sinnvolles Gewässer, welches Ihren Garten um eine Oase der Ruhe und Erholung bereichert.

Ihr Naturpool! Schwimmspaß und gelebte Ökologie.

Ein Schwimmteich ist ein Biotop, das Pflanzen und Tieren wichtigen Lebensraum bietet und Ihnen und Ihrer Familie unvergessliche Naturbeobachtungen ermöglicht. Diese Art von Teich ist ökologisch sinnvoll, da er als geschlossenes, natürliches System weder Chlor noch andere schädliche Chemikalien benötigt. Hier ist kaum etwas für Sie zu tun, denn die Reinigungsarbeit übernehmen die Teichpflanzen. Dagegen erfordert der Pool einen umfangreichen Betriebs- und Pflegeaufwand, inklusive Filteranlagen, Chlor für die sterile Wasserqualität und Chemie für die Reinigung.

Die Vorteile eines naturnahen Gewässers: Geringe Pflege und maximale Freude.


Klima Therapie

Schwimmteiche werden für die moderne Heilmethode der "Klima Therapie" genutzt. Der Körper wird abgehärtet, allergene Belastungen sinken, die Haut und die Atemwege werden verbessert. Jeden Tag kann geschwommen werden, nicht nur im Sommer sondern auch im Winter, z.B. nach der Sauna oder nach den Fitnesstraining. Bei richtiger Anwendung verbessern sich die Abwehrkräfte.

 

  • Schwimmteich
  • Schwimmteich
  • Der Schwimmteich ist immer in zwei Bereiche unterteilt. In eine tiefe Schwimmzone zum Baden und in eine Regenerationszone, in der die Teichpflanzen wachsen und in der die ein oder andere Amphibie ein ungestörtes Plätzchen findet. Zwischen den beiden Zonen muss stets ein permanenter Wasseraustausch herrschen. Manchmal werden zu diesem Zweck spezielle Pumpen eingesetzt. Ein Schwimmteich erfordert auf jeden Fall wesentlich weniger Pflege als ein Pool. Es sind nur einige Dinge zu beachten: In heißen Sommern ist es nötig den gesunkenen Wasserspiegel durch das Einlassen von frischem Wasser zu erhöhen.
  • Im Herbst schützt ein gespanntes Netz die Wasseroberfläche vor Laub. Im Winter sollte die Wasserlandschaft vor langfristigem Vereisen geschützt – und eventuell die Schneedecke entfernt werden. Im Gegensatz zur kahlen, wasserlosen Betonfläche eines Swimming-Pools ist der Schwimmteich im Winter ein schöner Anblick. Pflanzen spiegeln sich in seiner Wasserobfläche. Glitzernde Sonnenstrahlen bieten ein einmaliges Sonnenerlebnis.






  • Schwimmteich
  • Schwimmteich
  • Er ist ein kleiner Badesee im eigenen Garten und zugleich ein Biotop, das Pflanzen und Tieren Lebensraum bietet. Klares, grünes Wasser und die natürliche Bepflanzung machen ihn zu einem wahren Schmuckstück.
  • Ein Schwimmteich eignet sich für alle, die in weichem, klarem Nass ohne Chemie planschen wollen.




Sie haben noch Fragen?
Rufen Sie uns unter 02372 - 14042 an oder senden Sie uns jetzt eine Nachricht per E-Mail.